Zilgrei® empfehlen

WDR (09.04.2001): Zilgrei®-Methode bei Impotenz

In der Sendung SERVICE-DIENST GESUNDHEIT des WDR vom 9. April 2001 wurde die Wirkung der Zilgrei-Methode bei Impotenz nach einer Prostataoperation anhand eines konkreten Falles durch eine Zilgrei-Lehrerin dargestellt.

Zum besseren Verständnis dieser Wirkung, zitieren wir aus dem Buch "NEUE HOFFNUNG ZILGREI®" von Hans Greissing und Charlotte Rogers aus dem Kapitel "Reaktionen":

Anregung der Geschlechtsorgane. Es ist einleuchtend, dass ein Mensch, der physische oder psychische Blockaden mit sich herumträgt, mehr oder minder in allen seinen Funktionen beeinträchtigt ist. Ebenso verständlich ist es, dass durch Beseitigung der Blockaden sich alle Funktionen verbessern. Auch die Sexualität und die Funktion der Geschlechtsorgane. Wir kennen eine ganze Reihe von Fällen, in denen sich sogar unerfüllter Kinderwunsch, dessen Ursache nicht erklärbar war, weil keine organischen Anomalien vorlagen, erfüllt hat. Dabei wurde Zilgrei ursprünglich zu einem ganz anderen Zweck angewendet!

Im Falle einer Prostataoperation bestehen zwar nicht nur Blockaden, sondern es handelt sich um eine organische Veränderung durch einen chirurgischen Eingriff. Und dennoch kann Zilgrei® in solchen wie in allen Fällen helfen, das Selbstregulierungspotential des Körpers durch geeignete Reize anzukurbeln und zu unterstützen. Nur so kann die häufig erstaunliche Wirkungsweise von Zilgrei®, auch in scheinbar hoffnungslosen Fällen, verstanden werden.

Die Zilgrei®RESPIRO-DYNAMIK Organisation würde sich darüber freuen, wenn sich medizinische oder paramedizinische Institutionen zu einer Studie bereit erklären würden, um die Wirkungsweise der Zilgrei®-Methode zu erforschen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf! info@zilgrei.com